Marzahn-Hellersdorf

Grundstein für den Englischen Garten gelegt

Die „Gärten der Welt“ im Erholungspark Marzahn werden noch internationaler. Für einen „Englischen Garten“ wurde am Mittwoch der Grundstein gelegt. Bis 2015 wird ein klassischer sechs Hektar großer Landschaftsgarten mit Cottage-Landhaus, Rosen- und Staudengarten, Obst- und Wildblumenwiesen sowie Erholungsflächen entstehen. Die Kosten von mehr als 3,8 Millionen Euro tragen Berlin und der Bund. Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) sprach von einem wichtigen Schritt zur IGA 2017 und sagte: „Es muss Berlin etwas wert sein, das Grün zu pflegen in der Stadt.“

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.