Hohenschönhausen

Neuer Spielplatzbereich Am Berl ist eröffnet

Jan-Henrik Hnida
Der sanierte Spielplatz Am Berl ist wieder teilweise eröffnet. (Symbolfoto)

Der sanierte Spielplatz Am Berl ist wieder teilweise eröffnet. (Symbolfoto)

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Ein Teil des Spielplatzes Am Berl am Gemeindezentrum in Hohenschönhausen ist nach fast einjähriger Bauzeit wieder geöffnet.

Ein Teil des Spielplatzes Am Berl am Gemeindezentrum in Hohenschönhausen ist nach fast einjähriger Bauzeit wieder geöffnet. Auf dem Spielplatz gibt es einen Bolzplatz, Calisthenics, eine Tampenschaukel, einen Gurtsteg, Lümmelbänke und Sitzstämme.

Die 1.500 Quadratmeter große Fläche des dort bereits bestehenden Spielplatzes war ursprünglich als Aktiv- und Abenteuerspielbereich von einem Träger betreut worden und wurde später zu einer brachen, naturbelassenen Teilfläche.

Die Baukosten beliefen sich auf rund 225.000 Euro

Da die neugestaltete Fläche an einen Lärmschutzwall grenzt und in einiger Entfernung von Wohnungen liegt, war der Bau lärmintensiverer Spiel- und Sportangebote dort möglich. Die Baukosten beliefen sich auf rund 225.000 Euro.

Die Fördermittel für die Baumaßnahme stammten aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP). Die Mittel mussten kurzfristig geplant und verbaut werden, sodass die Kinder- und Jugendbeteiligung entfallen musste. Dies geschah in Absprache mit der Lichtenberger Spielplatzkommission.

„Für die Altersgruppe 12 bis 17 Jahre konnten Ballspiel- und Trendspielsportangebote geschaffen werden. Ballspielorte sowie lärmintensivere Spielangebote sind bei Jugendlichen immer gefragt“, sagt Martin Schaefer (CDU), Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr.