Lichtenberg

50 Jahre Fennpfuhl: Stadtteilmagazin sucht Mit-Schreibende

Die auffällige Fassade vom Gustavo-Hochhaus in der Franz-Jacob-Straße am sanierten Platten-Hochhaus. Die vier Fassadenseiten wurden 1998/1999 mit Figuren des spanischen Künstlers Gustavo gestaltet.

Die auffällige Fassade vom Gustavo-Hochhaus in der Franz-Jacob-Straße am sanierten Platten-Hochhaus. Die vier Fassadenseiten wurden 1998/1999 mit Figuren des spanischen Künstlers Gustavo gestaltet.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Zum 50-jährigen Fennpfuhl-Jubiläum veranstaltet das Stadtteilmagazin „KiezBlick“ einen Workshop für eine Sonderausgabe.

50 Jahre Fennpfuhl, 50 Gesichter, 50 Geschichten – so heißt ein kostenloser Workshop zur Vorbereitung einer Sonderausgabe des Magazins „KiezBlick“ am 23. und 24. Oktober in der Volkshochschule Lichtenberg. Die Jubliäumsausgabe entsteht aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Großsiedlung. Der Workshop richtet sich an alle Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, die gern schreiben oder sich darin ausprobieren möchten und für lokale Themen interessieren.

2022 wird der Stadtteil Fennpfuhl 50 Jahre alt. Der 1. Dezember 1972, das Datum der Grundsteinlegung für das Doppel-Hochhaus am Roederplatz, gilt als Gründungstag. Der Fennpfuhl war die erste zusammenhängende Plattenbau-Großwohnsiedlung der DDR.

Der Bürgerverein Fennpfuhl e.V. hat sich das Ziel gesetzt, dieses Jubiläum langfristig und gemeinsam mit anderen Vereinen und Initiativen, Wohnungsunternehmen, Einzelhändlern, dem Bezirksamt Lichtenberg sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorzubereiten. Das Jubiläum soll von Januar bis Dezember 2022 gefeiert werden.

Der Workshop vermittelt Grundlagen zu den Darstellungsformen Porträt, Interview und Reportage. Zusammen mit den Teilnehmden wird ein Redaktionsplan für die Jubiläumsausgabe erstellt und dann umgesetzt. Die Teilnehmenden führen Interviews mit Protagonistinnen und Protagonisten, schreiben und organisieren Fotomaterial. Es sollen Porträts und Interviews entstehen, die einen Bogen von der Vergangenheit über die Wendezeit bis zur Gegenwart spannen.

Der Workshop wird von Marcel Gäding, dem Herausgeber und Chefredakteur der lokalen Monatszeitung „Bezirks-Journal“ und von bezirks-journal.de, geleitet. Er ist eine Kooperation zwischen der Stadtteilkoordination Fennpfuhl und der Volkshochschule Lichtenberg.

Die Anmeldung erfolgt im Internet über das VHS-Portal unter der Kursnummer Li1.02-009H oder per Mail unter vhs@lichtenberg.berlin.de.