Lichtenberg

Kleinkunst: Freiluft-Festival auf dem Tuchollaplatz

Beim Kleinkunst-Festival darf mitgeklatscht und gelacht werden. (Symbolfoto)

Beim Kleinkunst-Festival darf mitgeklatscht und gelacht werden. (Symbolfoto)

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Von Kabarett bis Oper: Vom 6. bis 8. August werden acht verschiedene Kulturveranstaltungen in Lichtenberg präsentiert.

Auf dem Lichtenberger Tuchollaplatz werden vom 6. bis Sonntag 8. August acht verschiedene Kulturveranstaltungen präsentiert. Von Kabarett über Oper, Musical und Rock’n’Roll bis hin zur szenischen Lesung. Die Veranstaltungen finden unter freiem Himmel statt und können kostenlos besucht werden.

Das Bezirksamt Lichtenberg unterstützt das Bühnenprogramm im Rahmen der Initiative Draussenstadt. Das Programm ermöglicht vor allem freiberuflichen Kunstschaffenden Auftritte während der Pandemie. Lokaler Träger des Kleinkunst-Programms ist der Kulturverein „Berliner Phoenix-Forum e.V.“.

Das Programm:

Freitag, 6. August

17. Uhr: Harald Pomper (Musik-Kabarettist aus Wien): „ANDERS als GEPLANT“

19. Uhr: Gisela Oechelhaeuser (politisches Kabarett): „Die Zeit verlangt’s“

Samstag, 7. August

16. Uhr: Christine Zeides (Klassiker-Renovierung): „INFAUST“

18. Uhr: Ana Onyx (Singer-Songwriterin): „Leben verboten“

20. Uhr: jumpin‘ pete The Berlin All Stars (Rock’n’Roll)

Sonntag, 8. August

15. Uhr: Svenja Gabler Markus Syperek (Sopran und Klavier) - „Rendez-vous“ - Musical trifft Klassik

17 Uhr: Christine Teichmann (Kabarettistin aus Graz) - links rechts Menschenrecht

19 Uhr: André Rauscher Valentin Leivas (Szenische Lesung) – „Wie ein Theaterstück entsteht“ nach Karel Capek