Lichtenberg

Impf-Drive-in: Impfangebot für Kinder ab zwölf Jahren

Jan-Henrik Hnida
Seit dem 17. Juli gibt es am Ikea in Lichtenberg einen Impf-Drive-in. Morgens bilden sich Auto-Schlangen, ab nachmittags ist es leerer.

Seit dem 17. Juli gibt es am Ikea in Lichtenberg einen Impf-Drive-in. Morgens bilden sich Auto-Schlangen, ab nachmittags ist es leerer.

Foto: Jan-Henrik Hnida

Für den Schulstart nach den Sommerferien können sich Kinder ab 12 Jahren beim Impf-Drive-in bei Ikea in Lichtenberg gegen Corona immunisieren.

Für den Schulstart nach den Sommerferien sollen Schüler zum Corona-Schutz bundesweit zusätzliche Impfmöglichkeiten bekommen. Deswegen können sich Kinder und Jugendliche im Alter ab zwölf Jahren beim Impf-Drive-in und Impf-Walk-in auf dem Ikea-Parkplatz in der Landsberger Allee 364 in Lichtenberg impfen lassen. Immunisiert werden sie mit dem Vakzin des Herstellers Moderna. Kinder unter 16 Jahren müssen dabei in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein.

Auf dem Ikea-Parkplatz können sich alle Berlinerinnen und Berliner ohne Anmeldung impfen lassen. Erwachsene haben die Wahl zwischen den Impfstoffen von Moderna und Johnson & Johnson. Nach einer Kürzung der täglichen Öffnungszeiten ist der Impf-Drive-in und der -Walk-in täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Corona in Berlin, Deutschland und der Welt - mehr zum Thema

Corona-Impfung: Bislang 6158 Menschen geimpft

Nachmittags und abends ist nach bisherigen Erfahrungen mit sehr kurzen Wartezeiten zu rechnen, informiert die Pressestelle des Bezirksamts Lichtenberg. Insgesamt wurden bis Ende Juli 6158 Personen geimpft. Davon erhielten 1829 Personen den Johnson & Johnson Impfstoff und 4329 das Vakzin des Herstellers Moderna.

Das Bezirksamt Lichtenberg weist daraufhin, dass der Impfstoff von Johnson & Johnson nur im begrenzten Maße verfügbar sei.

Weitere Informationen zum Impf-Drive-in und -Walk-in sowie ein regelmäßiges Update, welche Impfstoffe verfügbar sind, finden Interessierte auf den Internetseiten des Bezirksamts Lichtenberg.