Tierpark

Winterdienstfahrzeug „parkt“ seit Monaten auf Bürgersteig

Jan-Henrik Hnida
Stehen gelassenes Winterdienstfahrzeug an der Straße Am Tierpark/ Ecke Sewanstraße. Anwohner haben es bereits im Dezember 2020 entdeckt.

Stehen gelassenes Winterdienstfahrzeug an der Straße Am Tierpark/ Ecke Sewanstraße. Anwohner haben es bereits im Dezember 2020 entdeckt.

Foto: Jan-Henrik Hnida

Besitzerloses Winterdienstfahrzeug ärgert seit über halbem Jahr die Anwohner am Tierpark. Bezirk klebt Gelbpunkt drauf.

Nanu – ein Winterdienstfahrzeug steht mitten im Hochsommer auf dem Bürgersteig? Mit platten Reifen? Samt ordentlich Rollsplitt auf der Ladefläche bietet sich dieses Bild Anwohnern in der Straße Am Tierpark/ Ecke Sewanstraße seit über einem halben Jahr, wie in den Sozialen Medien zu lesen ist. Seit Dezember 2020 stehe das neue „Denkmal des Winterdienstes“ auf dem Bürgersteig, schreibt ein Facebook-Nutzer.

Trotz mehrmaliger Anfragen an das zuständige Ordnungsamt in Lichtenberg habe sich zur Entfernung des scheinbar besitzerlosen Fahrzeuges nichts getan, so der Lichtenberger weiter. Polizei und Umweltamt seien ebenfalls schon darauf hingewiesen, da mittlerweile Öl ausgetreten ist.

Das Fahrzeugwrack ohne TÜV ist dem Bezirksamt bekannt

Die Sache ist dem Bezirksamt Lichtenberg bekannt, wie es auf Nachfrage der Morgenpost bestätigte. „Das Fahrzeug ist wegen eines Mängel - abgelaufener TÜV - erfasst worden. Zudem wurde durch Anbringung eines sogenannten Gelbpunktes der Halter aufgefordert, sein Fahrzeug aus dem öffentlichen Straßenland zu entfernen“, schreibt ein Referent des Ordnungsbezirksstadtrats Martin Schaefer (CDU).

Jedoch sei für die Beseitigung von sogenannten „Fahrzeugwracks“ vom öffentlich gewidmetem Straßenland das Amt für regionalisierte Ordnungsaufgaben (RegOrd) zuständig. Das Amt ist nicht dasselbe Amt wie das Ordnungsamt. Beim RegOrd sei der Vorgang bereits in Arbeit. Mit einem Ergebnis werde „spätestens bis Ende August erwartet“, so das Bezirksamt.

Den ausgetrockneten Öl-Fleck auf dem Bürgersteig hat das Ordnungsamt derweil mit Bindemittel abgebunden. „Ich versichere Ihnen, das Bezirksamt Lichtenberg arbeitet auf Hochtouren an der Klärung des Vorgangs, jedoch sind rechtlich bindende Verwaltungsschritte einzuhalten, die wiederum Fristen mit sich bringen“, bittet der Referent um Verständnis.