Friedrichsfelde

Berlins grünstes Klassenzimmer eröffnet im Tierpark

| Lesedauer: 2 Minuten
Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem begrüßt die Schüler der neuen Partnerschule des Tierpark Berlin im Grünen Klassenzimmer.

Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem begrüßt die Schüler der neuen Partnerschule des Tierpark Berlin im Grünen Klassenzimmer.

Foto: Tierpark Berlin

Neuer Naturlehrpfad entsteht im Garten der Tierparkschule. Führungen starten wieder.

Kaum sinken die Inzidenzwerte und die Temperaturen steigen, da erwacht auch die Tierparkschule aus ihrem Dornröschenschlaf. Nicht nur Schulklassen dürfen die Mitarbeiter jetzt wieder begrüßen, auch Lieblingstierbesuche und Kindergeburtstage sind ab sofort in Zoo und Tierpark wieder buchbar. Pünktlich zur Senatsempfehlung, die letzten Schultage vor den Sommerferien auf Exkursionen an der frischen Luft zu verbringen, eröffnet im Tierpark Berlin nun das neue Herzstück dieses außerschulischen Lernorts: Das Grüne Klassenzimmer.

Die Tierparkschule befindet sich im ehemaligen Wohnhaus des Tierparkgründers Prof. Dr. Heinrich Dathe unweit des Eingangs Bärenschaufenster. Dank Unterstützung der Berliner Volksbank geht für das Team der Tierparkschule in diesem Sommer ein langgehegter Traum in Erfüllung: In den kommenden drei Jahren entsteht im angrenzenden Garten ein Naturlehrpfad, in welchem Kinder die Natur entdecken und deren versteckte Geheimnisse auf eigene Faust erforschen können.

Lichtenberger George-Orwell-Schule ist nun Partnerschule des Tierparks

Die ersten Besucher, die die Schulbank – oder besser: den Baumstumpf – im coronakonformsten Klassenzimmer der Hauptstadt drücken durften, waren zwölf Schüler der benachbarten George-Orwell-Schule. Seit diesem Sommer ist die Lichtenberger Sekundärschule offizielle Partnerschule des Tierpark Berlin.

Welche Bedeutung haben Bäume für das Klima? Wie sähe eine Welt ohne Insekten aus? Welche Kräuter sind essbar? Wie funktioniert natürliches Recycling? Welche Tiere leben in einem Steinhaufen? An verschiedenen Stationen können kleine und große Entdecker diesen und vielen anderen Fragen selbstständig auf die Spur gehen.

Auf dem Naturlehrpfad können Schüler beispielsweise ein Insektenhotel inspizieren

Schüler der 3. bis zur 8. Klasse können auf dem zukünftigen Naturlehrpfad, der nun Schritt für Schritt erweitert wird, unter anderem ein Insektenhotel inspizieren, Blätter und Früchte dem passenden Baum zuordnen und viele gute Ideen sammeln, wie man es heimischen Wildtieren im Garten so richtig bequem machen kann. Das Grüne Klassenzimmer ist dabei Start und Ziel einer Unterrichtsstunde im Freien.

Weitere Informationen über erlebnisreiche Führungen gibt es auf der Internetseite des Tierparks.