Arbeitsmarkt

Arbeitslosenzahlen sinken leicht - Stadtrat bedankt sich

Trotz saisonaler Effekte und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind die Arbeitslosenzahlen in Lichtenberg leicht gesunken.

Das Logo der Bundesagentur für Arbeit leuchtet.

Das Logo der Bundesagentur für Arbeit leuchtet.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Berlin. Im Dezember gab es in Lichtenberg etwas weniger Arbeitslose. Während berlin- und bundesweit die Arbeitslosenzahlen im Dezember leicht angestiegen sind, vermeldet Lichtenberg ein Absinken. Die Arbeitslosenquote betrug 8,6 Prozent und war damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als im November - trotz saisonaler Effekte und der großen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Damit setzte sich die Tendenz der Vormonate fort. Im Vergleich zum Vorjahr gab es jedoch einen deutlichen Zuwachs an Menschen ohne Erwerbstätigkeit: Im Dezember 2019 lag die Arbeitslosenquote bei 6,8 Prozent.

"Es ist eine starke Leistung, dass trotz der verschärften Situation der Pandemie und saisonaler Effekte die Arbeitslosigkeit in Lichtenberg erneut sinkt", sagte der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Arbeit und Wirtschaft Kevin Hönicke (SPD). Er dankte dem Jobcenter Lichtenberg, dem Büro für Wirtschaftsförderung und allen Unternehmen und Selbstständigen, die viel täten, um Menschen in Arbeit zu halten oder in Arbeit zu bringen. An die Jugendberufsagentur richtete er ein besonderes Dankeschön für das Jahr 2020.