Bäume

150 neue Stadtbäume für Lichtenberg

Bis Ende April werden überall im Bezirk neue Bäume gepflanzt. Auch drei weitere Bezirke können sich über Baumspenden freuen.

An der Kröpeliner Straße wird ein neuer Baum gepflanzt.

An der Kröpeliner Straße wird ein neuer Baum gepflanzt.

Foto: Andreas Friese / Vattenfall

In Lichtenberg können sich Anwohner über neue Stadtbäume freuen: 150 Bäume werden bis Ende April im Bezirk gepflanzt. Damit geht die Stadtbaumkampagne der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz schon in ihr achtes Jahr. Zweimal jährlich werden in ausgewählten Bezirken neue Bäume gepflanzt. Seit 2012 konnten so schon knapp 10.000 Bäume in ganz Berlin gepflanzt werden. Neben Lichtenberg profitieren auch Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf von der Pflanzung in diesem Frühjahr.

2000 Euro kostet ein Baum während der ersten drei Jahre

Damit ein Berliner Stadtbaum gepflanzt und während der ersten drei Jahre besonders gepflegt werden kann, werden pro Baum rund 2000 Euro fällig. Die Stadtbaumkampagne baut dabei auf 500 Euro Anschubfinanzierung als Spende, den Rest gibt der Senat aus Landesmitteln dazu. Dieses Mal beteiligte sich die Vattenfall Wärme Berlin AG mit einer Spende über 65.000 Euro – das sind insgesamt 130 Bäume.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst freut sich über das neue Grün. „Die zusätzlichen Bäume spenden Schatten, sind gut fürs Stadtklima und tragen maßgeblich zur Reduzierung der CO2-Emissionen in unserer Stadt bei“, so der Linken-Politiker. Auch Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) betont die Wichtigkeit von Bäumen in Zeiten des Klimawandels: „Nach den trockenen Sommern der letzten Jahre müssen besonders viele Bäume ersetzt werden. Denn Bäume versorgen uns mit frischer Atemluft, sind in heißen Sommern Schattenspender und bieten wertvollen Lebensraum für die Tiere.“

Die zu pflanzenden Baumarten werden je nach Bedingungen vor Ort ausgewählt. Die Standorte aller gepflanzten und geplanten Bäume sind online auf den Seiten der Umwelt-Senatsverwaltung einzusehen. Im nächsten Herbst sollen Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln und Tempelhof-Schöneberg neue Bäume bekommen. Die Spenden dafür sind jedoch noch nicht gesichert.