Freizeit

Mit einem Aktionstag den Osten Berlins entdecken

40 Freizeiteinrichtungen aus Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und dem Umland präsentierten sich am Aktionstag „Erlebe Deine Region“.

Die Unterstützer: Michael Grunst, Tanja Terruli (Leitner Seilbahn), Nadja Zivkovic und Karen Friedel.

Die Unterstützer: Michael Grunst, Tanja Terruli (Leitner Seilbahn), Nadja Zivkovic und Karen Friedel.

Foto: Rita Schulze

Berlin.  Am 24. März heißt es in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und dem östlichen Umland zum dritten Mal „Erlebe Deine Region“. Unter diesem Motto öffnen an diesem Sonntag 40 Freizeiteinrichtungen - darunter Hotels, Restaurants, Museen und Sporteinrichtungen - ihre Türen mit besonderen Angeboten und Rabatten.

Zum Start in die Saison gibt es etwa Unterhaltung für die ganze Familie im Theater an der Parkaue, regionale Produkte und Kultur auf dem Schlossgut in Altlandsberg, Höhenflüge bei Windobona in Lichtenberg oder eine rasante Abfahrt mit der ersten Sommerrodelbahn Berlins am Kienberg.

Koordiniert wird der Aktionstag, der auf eine Idee von Reinhard Kneist, Betreiber der Minigolfanlage „Citygolf Berlin“, zurückgeht, vom Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis (MHWK). „Unser Ziel ist es, Berliner, Brandenburger und Hauptstadttouristen auf die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten im Berliner Osten aufmerksam zu machen“, sagt Karen Friedel, Mitglied im Vorstand des MHWK und Direktorin des Abacus Tierpark Hotels, bei der Präsentation des Programms.

Nadja Zivkovic (CDU), Bezirksstadträtin Wirtschaft in Marzahn-Hellersdorf, gibt sich positiv: „Wenn etwas drei Mal stattfindet, dann ist es etabliert“, findet sie. In ihrem Bezirk, der in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert, sei der Gastrobereich „etwas schmal“, aber Touristen hätten einen hohen Stellenwert.

Ausbaufähig ist der Tourismus dort allemal: Zwar ist der Bezirk Spitzenreiter bei der Länge der Übernachtungen, hat aber trotz 72 Attraktionen die wenigsten Gäste im Berlinvergleich.

Positive Veränderungsprozesse

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Linke) lobt die positiven Veränderungsprozesse. Man müsse mal aufhören, von Randregionen zu reden, findet er und rät den Bezirken zu mehr Selbstbewusstsein. Zur Stärkung der regionalen Wirtschaft will auch er noch mehr Partner begeistern. Sein Bezirk liegt bei den Übernachtungszahlen auf dem sechsten Platz.

Bei der diesjährigen Aktion machen 40 touristische Leistungsträger mit, zehn davon sind neu dabei, etwa das Tierheim mit Sonderführungen und einer Tierschutz-Rallye oder das Schloss Biesdorf. Das Angebot soll in den nächsten Jahren weiter wachsen. „Wir müssen noch mehr touristische Leistungsträger dafür begeistern“, meint Karen Friedel.

Unterstützt wird der Aktionstag vom Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg, den Bezirksämtern beider Bezirke, dem Regionalmanagement „Metropolregion Ost“, dem Abacus Tierpark Hotel, Visitberlin und der Leitner AG, die die Seilbahn in den Gärten der Welt betreibt. Alle Angebote unter www.erlebe-deine-region.de