Bauprojekt

Berlinovo baut weitere Studentenapartments

Nahe dem HTW-Campus Treskowallee entsteht Wohnraum für 138 Studenten. 16 Quadratmeter möbliert kosten 370 Euro.

Lichtenbergs stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (3.v.l.) und der Berlinovo-Aufsichtsratsvorsitzende, Finanzsenator Matthias Kollatz (3.v.r.) sind beim ersten Spatenstich dabei.

Lichtenbergs stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (3.v.l.) und der Berlinovo-Aufsichtsratsvorsitzende, Finanzsenator Matthias Kollatz (3.v.r.) sind beim ersten Spatenstich dabei.

Foto: Rita Schulze

Friedrichsfelde. Mut zu Micro beweist erneut die Berlinovo: Ab 16 Quadratmeter groß werden die neuen 101 Studenten-Apartments mit 138 Wohnplätzen sein, die an der Friedenhorster Straße in Friedrichsfelde entstehen sollen.

Zum ersten Spatenstich kamen am Montag neben dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Berlinovo, Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) auch Lichtenbergs stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). Sie sei sicher, dass hier Qualität entstehe und der Schwerpunkt nicht auf Masse liege, und lobte auch den urbanen Standort: Der Fünfgeschosser wird auf einem ehemaligen BSR-Grundstück nahe dem Campus Treskowallee der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) gebaut. Einkaufsmöglichkeiten gibt es gleich nebenan, zum U-Bahnhof Tierpark sind es nur wenige Meter.

Über die "hervorragende Zusammenarbeit mit dem Bezirk" freute sich Roland J. Stauber, Sprecher der Geschäftsführung der Berlinovo. Dank schnell erteilter Baugenehmigungen könnte nach dem Studentenwohnhaus in der Storkower Straße innerhalb von zwei Jahren bereits der zweite "erste Spatenstich" in Lichtenberg ausgeführt werden.

Auch bei diesem Projekt kommt wieder die Holzhybridbauweise zum Einsatz. Mit diesem System, bei dem Holz, Beton und Stahl mit all ihren Stärken vorteilhaft zusammengefügt werden, können schnell und flexibel Gebäude aller Art und unterschiedlicher Nutzungszwecke wirtschaftlich erstellt werden.

Das Bauvorhaben mit einer Gesamtinvestition von rund 12,8 Millionen Euro soll im Wintersemester 2019/2020 bezugsfertig sein. Der Mietpreis für ein Einzelapartment wird bei 370 Euro pro Monat all inklusive liegen.

An der Zielmarke von berlinweit 2800 studentischen Wohnplätzen bis 2020 hält die Berlinovo fest: "Bis heute betreiben wir knapp 500 Studentenplätze und hier entstehen bis zum nächsten Wintersemester 138 weitere. Aber unsere Pipeline ist gut gefüllt und wir erwarten noch in diesem Winter zwei Baugenehmigungen im Bezirk Pankow", so Roland J. Stauber.

Mehr Nachrichten aus Lichtenberg lesen Sie hier.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.