Neu-Hohenschönhausen

Raubüberfall vor Imbiss: 22-Jähriger schwer verletzt

Eine 15-köpfige Gruppe griff den Mann an und verletzte ihn schwer. Zwei Verdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren wurden festgenommen.

Der 22-Jährige wurde am Prerower Platz laut eigenen Angaben von mehreren Jugendlichen getreten, geschlagen und bedroht

Der 22-Jährige wurde am Prerower Platz laut eigenen Angaben von mehreren Jugendlichen getreten, geschlagen und bedroht

Foto: Friso Gentsch / dpa

Berlin. Ein 22-Jähriger ist am Dienstagabend vor einem Imbiss in Neu-Hohenschönhausen aus einer etwa 15-köpfigen Gruppe heraus angegriffen und beraubt worden. Er wurde schwer verletzt. Zwei Tatverdächtige konnten kurz darauf festgenommen werden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 22-Jährige am Prerower Platz laut eigenen Angaben von mehreren Jugendlichen getreten, geschlagen und bedroht. Einer der Täter zückte demnach ein Messer und forderte die Armbanduhr des 22-Jährigen.

Der Beraubte brachte sich in einer Straßenbahn in Sicherheit. Zeugen alarmierten die Polizei. Die Beamten überprüften in der Nähe des Tatorts zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren und nahmen sie vorläufig fest. Sie kamen in Gewahrsam und anschließend wieder frei. Ein Raubkommissariat ermittelt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.