Bezirksamt

In Friedrichshain gibt es nun einen Parkplatz für Findlinge

Das Straßen- und Grünflächenamt hat in Friedrichshain einen Lagerplatz für die 75 Tonnen Findlinge hergerichtet.

Das Straßen- und Grünflächenamt hat in Friedrichshain einen Lagerplatz für die 75 Tonnen Findlinge hergerichtet.

Foto: Straßen- und Grünflächenamt

Die Findlinge, die einst auf der Bergmannstraße lagen, sollten Falschparker abschrecken. Nun warten sie auf einen neuen Einsatz.

Berlin. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat seine berüchtigten Findlinge offiziell eingelagert - für den nächsten Einsatz. Mit den Wackersteinen hatte Grünen-Baustadtrat Florian Schmidt 2019 ein Areal an der „Verkehrsversuchs“-Strecke Bergmannstraße in Kreuzberg abgegrenzt, um parkende Autos zu verhindern. Ebenso wie die grünen Punkte sorgte die Maßnahme für viel Ärger. Die Findlinge (Kosten: gut 2000 Euro) wurden schon im Sommer 2019 wieder abgeräumt.

Nun liegen 75 Tonnen Steine an der Palisadenstraße Ecke Koppenstraße in Friedrichshain, so das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks. Dort habe man eigens einen Lagerplatz hergerichtet - auf einem öffentlichen Parkplatz, eingegrenzt mit Bauzäunen. „Die Findlinge stehen zur freien Verfügung für Projekte und Maßnahmen des Straßen- und Grünflächenamtes“, heißt es in einer Mitteilung des Bezirks.

Findlinge auf der Bergmannstraße - mehr zum Thema: