Statt Weihnachtsessen

Franziska Giffey und Frank Zander verteilen Essen an Arme

In diesem Jahr muss Frank Zanders Weihnachtsessen für Obdachlose ausfallen. Dafür ist er mit Franziska Giffey im Foodtruck unterwegs.

Frank Zander (r) und Franziska Giffey (SPD, M) geben in Kreuzberg warmes Essen für Obdachlose aus.

Frank Zander (r) und Franziska Giffey (SPD, M) geben in Kreuzberg warmes Essen für Obdachlose aus.

Foto: dpa

Berlin. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat gemeinsam mit dem Entertainer Frank Zander in Berlin-Kreuzberg Essen an Obdachlose und Bedürftige verteilt. Die beiden reichten am Montag aus einem Foodtruck, den Frank Zander finanziert, Wildschweingulasch, Rotkohl und Klöße.

Für die Menschen gab es außerdem Geschenkebeutel mit Taschenlampen, warmen Strümpfen, Salami, Schokolade und anderen Spenden.

Lesen Sie auch: Frank Zander geht für obdachlose Menschen auf die Straße

Normalerweise veranstalten Zander und sein Sohn Marcus mit Hilfe von Hunderten Ehrenamtlichen eine Weihnachtsfeier für etwa 3000 Obdachlose und Bedürftige im Estrel-Hotel Berlin. Dabei packen auch viele Promis mit an, auch die ehemalige Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey.

In diesem Jahr wäre es die 26. Feier gewesen. Wegen der Pandemie fällt die Veranstaltung aus.