Abfallentsorgung

Müllfahnder sind demnächst in Zivil unterwegs

Im Bezirk wurden binnen weniger Wochen an die 800 Fälle unkorrekter Müllentsorgung festgestellt. Das soll sich ändern.

Das Ordnungsamt in Friedrichshain-Kreuzberg will Umweltsünder ermitteln.

Das Ordnungsamt in Friedrichshain-Kreuzberg will Umweltsünder ermitteln.

Foto: Patrick Goldstein

Das Ordnungsamt des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg ist jetzt verstärkt in der Überwachung von unerlaubter Müllentsorgung unterwegs. So wurden von Anfang September bis Mitte November rund 800 Verstöße festgestellt.

Im September hatten zehn neue Mitarbeiter ihre Grundqualifizierung für den Allgemeinen Ordnungsdienst absolviert. Wie der Leiter des Ordnungsamtes, Joachim Wenz, erklärte, werden demnächst „Waste-Watcher“ genannte Müllfahnder in Zivil unterwegs sein.

Mehr zum Thema: Wo sich an Berlins Straßen der illegale Müll häuft