Razzia in Friedrichshain

20 Kilo Tabak, Machete und Baseballschläger beschlagnahmt

Die rund 40 Ermittler von LKA und Zoll stellten außerdem ein Messer und einen Schlagstock sicher.

Ein Polizist mit einer beschlagnahmten Machete und einem Baseballschläger.

Ein Polizist mit einer beschlagnahmten Machete und einem Baseballschläger.

Foto: Thomas Peise

Einsatzkräfte von Zoll und Landeskriminalamt haben am Sonnabendabend eine Razzia an der Petersburger Straße in Friedrichshain durchgeführt. Besonderes Augenmerk richteten die Ermittler auf eine Shishabar. Darin beschlagnahmten sie rund 20 Kilo unversteuerten Shishatabak, außerdem stellen sie eine Machete, einen Baseballschläger, ein Einhandmesser und einen Schlagstock sicher.

Einen Ofen, mit dem in der Shishabar Kohle für die Shishas erhitzt wurde, wurde von den Einsatzkräften außer Betrieb gesetzt, weil für ihn keine Betriebsgenehmigung vorlag.

Bei den rund 40 Ermittlern handelt es sich um die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten von Zollfahndung und Landeskriminalamt (Gezig). Die Kontrollen im Clan-Milieu finden seit einiger Zeit schon nicht mehr nur in Neukölln statt. Auch Friedrichshain-Kreuzberg steht verstärkt im Fokus der Ermittler.