Aufruf

Geld für ehrenamtliche Arbeit

Bezirk verteilt 59.600 Euro zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur

Als Beispiele für mögliche Empfänger nennt das Bezirksamt etwa Eltern, die Kitas oder Schulen aufhübschen, Nachbarn und Senioren, die ihr Wohnumfeld verbessern und Jugendliche, die eine Freizeiteinrichtung renovieren wollen.

Als Beispiele für mögliche Empfänger nennt das Bezirksamt etwa Eltern, die Kitas oder Schulen aufhübschen, Nachbarn und Senioren, die ihr Wohnumfeld verbessern und Jugendliche, die eine Freizeiteinrichtung renovieren wollen.

Foto: Markus Scholz / picture alliance / dpa Themendie

Berlin. Mithelfen, den Bezirk ein wenig schöner zu gestalten: Dafür hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg auch in diesem Jahr Sachmittel zur Verfügung gestellt.

Verteilt werden 59.600 Euro für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur. Bürger können sich jetzt darum bewerben.

Als Beispiele für mögliche Empfänger nennt das Bezirksamt etwa Eltern, die Kitas oder Schulen aufhübschen, Nachbarn und Senioren, die ihr Wohnumfeld verbessern und Jugendliche, die eine Freizeiteinrichtung renovieren wollen.

Vergeben werden Summen in Höhe bis zu 2000 Euro, damit möglichst viele Projekte realisiert werden können. Ausgenommen sind Bürger, die schon im Vorjahr gefördert wurden. Der Vordruck für die Beantragung ist zu finden unter www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg. Die Unterlagen müssen bis spätestens zum 31. März 2019 eingereicht werden.