Trockenheit

Friedrichshain-Kreuzberg verhängt komplettes Grillverbot

Wegen der Trockenheit und der damit hohen Brandgefahr hat das Bezirksamt das Grillen in öffentlichen Grünanlagen verboten.

Wegen der Trockenheit hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ein Grillverbot ausgesprochen

Wegen der Trockenheit hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ein Grillverbot ausgesprochen

Foto: Bernd Settnik / dpa

Sommer, Sonne, Grillen - das gehört eigentlich zusammen. Doch die starke Trockenheit in Berlin und Brandenburg hat auch die Waldbrandgefahr ansteigen lassen - und das hat auch im Berliner Stadtgebiet Konsequenzen. Wie das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Dienstagmorgen mitteilte, habe man in Anlehung an die vom Landesforstamt ausgerufene Waldbrandstufe 5 in den öffentlichen Grünanlagen ein Verbot für Grillen und offenes Feuer verhängt.

Das gelte auch für die offiziellen Grillplätze am Blücherplatz, im Görlitzer Park nördlich des Rodelbergs und im Volkspark Friedrichshain (kleiner Bunkerberg). Das Bezirksamt ruft dazu auf, jeden Brand schnellstmöglich der Berliner Feuerwehr über die Rufnummer 112 zu melden.

Mehr zum Thema:

Erhöhte Waldbrandgefahr – diese Regeln sind zu beachten

Bundeswehr-Übung mit Pyrotechnik löst Waldbrand aus

Jugendlicher löst Waldbrand aus – 36 Millionen Dollar Strafe

Die Park-Reinigung durch die BSR ist nur der erste Schritt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.