Berlin-Kreuzberg

Nachbar wird nach Wohnungseinbruch in Kreuzberg festgenommen

Ein Mann ist gestern in die Wohnung seiner Nachbarin eingebrochen und geflohen, als die diese zu Hause war. Der Täter wurde später gefasst.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: imago/Ralph Peters

Berlin. Gestern Vormittag wurde ein 26-jähriger Tatverdächtiger nach einem Wohnungseinbruch in der Kreuzberger Wrangelstraße festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, habe eine 42 Jahre alte Wohnungsinhaberin gegen 9.30 Uhr ein Geräusch aus ihrer Küche bemerkt und festgestellt, dass ihr angekipptes Fenster vollständig geöffnet war. Laut ihrer Aussage habe sie noch einen in der Nähe wohnenden Mann gesehen, der vom Fenster ihrer Erdgeschosswohnung in den Hof gesprungen ist. Anschließend habe sie den Diebstahl von Bargeld und einem Handy festgestellt.

Kriminalpolizisten nahmen den Tatverdächtigen in seiner Wohnung fest und durchsuchten diese. Die entwendeten Gegenstände konnten dabei nicht aufgefunden werden, dafür aber geringe Mengen Cannabis. Der 26-Jährige wurde zur weiteren Bearbeitung in das Polizeigewahrsam der Direktion 5 gebracht.

Mehr zum Thema:

Polizei nimmt Kellereinbrecher auf frischer Tat fest

Atelier-Einbruch in Gesundbrunnen: 17-Jähriger festgenommen

Vater und seine Söhne prügeln Einbrecher krankenhausreif

Diebe klauen 500-Kilo-Safe voller Uhren und Taschen

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.