Friedrichshain-Kreuzberg

Pfarrerin der Flüchtlingskirche wird ins Amt eingeführt

Kreuzberg. Dorothea Schulz-Ngomane wird Pfarrerin der Flüchtlingskirche, des gemeinsamen Projektes der evangelischen Landeskirche und des Diakonischen Werks Berlin Stadtmitte, das die Trägerschaft übernommen hat. Am Sonntag, 19. Juni, 18 Uhr, wird die 51-Jährige im Gottesdienst in der Flüchtlingskirche an der Wassertorstraße 21a in ihr Amt eingeführt. In diesem ökumenischen Gottesdienst am Vorabend des internationalen Flüchtlingstags gedenkt die Gemeinde der Toten an den Grenzen. Dorothea Schulz-Ngomane hatte mit ihrem aus Mosambik stammenden Mann und ihren drei Söhnen von 2009 bis 2015 in Kenia als Auslandspfarrerin der deutschsprachigen Gemeinde Nairobi gelebt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.