Friedrichshain-Kreuzberg

Schule wird nach einem Albaner benannt

Die achte integrierte Sekundarschule an der Skalitzer Straße soll nach dem Albaner Refik Veseli benannt werden. Das hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Dienstag beschlossen. Die Schulkonferenz hatte sich schon 2013 für diesen Namen entschieden. Der 17 Jahre alte Moslem hatte im Zweiten Weltkrieg eine jüdische Familie aus Jugoslawien gerettet und blieb ihr auch in späteren Jahren in Freundschaft verbunden. Die Benennung soll im zweiten Schulhalbjahr 2013/2014 erfolgen. Man habe lange auf die Zustimmung des Amtes gewartet, hieß es aus der Schule.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.