Motorsport

Zurück in die Vergangenheit: Oldtimerrallye in der City West

60 bis 70 Old- und Youngtimer starteten auf dem Glockenturmplatz zur ihrer jährlichen Rallye durch Berlin und Brandenburg.

„Bon Voyage!“ Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (l.) schickt die Piloten mit ihrem Riley – ein britischer Rennwagen aus dem Jahr 1936 – auf die erste Etappe der 3. CRC-Frühlingsrallye.

„Bon Voyage!“ Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (l.) schickt die Piloten mit ihrem Riley – ein britischer Rennwagen aus dem Jahr 1936 – auf die erste Etappe der 3. CRC-Frühlingsrallye.

Foto: Matthias Vogel

Westend.  Ein ausgewiesener Autonarr ist Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) zwar nicht, aber wenn die Wägelchen längst vergangener Tage wie frisch vom Autohändler um die Ecke biegen, geht auch ihm das Herz auf. Der Rathauschef hat daher gerne den Startschuss zur ersten Etappe der 3. Frühlingsrallye des Classic Rallye Clubs (CRC) Berlin Brandenburg auf dem Coubertinplatz am Berliner Olympiastadion abgefeuert. Dabei hat er sogar das aufblasbare Startportal ersetzt, das kurz vor dem Start schlapp gemacht hatte.

Hingucker aus vielen Jahrzehnten

60 bis 70 Old- und Youngtimer kreuzten anschließend – alle versehen mit dem historischen Kennzeichen – durch die brandenburgischen Landschaften. Unter den Schmuckstücken befanden sich Käfer, Porsche-Modelle, alte Daimler, BMW und einige Exoten. Naumann schickte etwa als Erstes einen Riley aus dem Jahre 1936 auf die Reise. Ebenfalls ein Hingucker: Ein roter DeLorean DMC-12, bekannt als Zeitmaschine aus der 80er-Jahre Science-Fiction-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ von Regisseur Robert Zemeckis.

Die Teilnehmer einer Oltimer-Rallye müssen zwar nicht durch die Zeit reisen, die Uhr spielt aber dennoch eine Rolle. Zwischendurch gibt es immer wieder Prüfungen und Zeitkontrollen. In diesem Falle wurden drei Wertungskategorien ausgeschrieben wie Sport, Touring und Ausfahrt. Es geht es nicht um Schnelligkeit, sondern darum, die gestellten Aufgaben möglichst auf die Sekunde genau zu erfüllen.