Verkehr

S-Bahnhof Charlottenburg bekommt WLAN und neue Möbel

Station wird nach und nach zum „Smart City"-Bahnhof umgebaut. 2021 sollen besseres Internet und Wartemöbel installiert werden.

Der S-Bahnhof Charlottenburg bekommt 2021 WLAN.

Der S-Bahnhof Charlottenburg bekommt 2021 WLAN.

Foto: Jörg Krathöfer / FUNKE Foto Service

Berlin. Die Deutsche Bahn will den S-Bahnhof Charlottenburg in diesem Jahr mit WLAN ausstatten. Auch ein Sommerkino auf dem Vorplatz ist 2021 wieder geplant, wie eine Sprecherin des Unternehmens mitteilte. Starten soll es frühestens im Mai - der Termin ist von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig. Für das Kino will die Deutsche Bahn Stadtmöbel aufstellen.

Zudem sollen in den kommenden Monaten neue „Wartemöbel“ an den Bahnsteigen getestet werden, so die Sprecherin weiter. Die Deutsche Bahn hatte in den vergangenen Jahren insgesamt 1,8 Millionen Euro investiert, um den die Station zum „Smart City"-Bahnhof umzubauen.

Es gibt bereits USB-Ladestationen

Der Begriff „Smart City“ bedeutet, dass Bereiche des Bahnhofs miteinander vernetzt werden und ineinandergreifen. Das soll einen Standort effizienter, aber auch lebenswerter machen. Häufig spielen technische Lösungen eine wichtige Rolle.

In diesem Zusammenhang hatte die Deutsche Bahn bereits neue Sitzbänke, USB-Lademöglichkeit und ein neues Beleuchtungskonzept im Empfangsgebäude installiert. Die Personenunterführung erhielt eine neue Wandgestaltung aus Glas, die historische Motive Berlins zeigt.

Pop-up-Läden vor Bahnhof getestet

Auch der Bahnhofsvorplatz wurde neu gestaltet. Auf dem Stuttgarter Platz standen im vergangenen Sommer zwei würfelförmige Pop-up-Läden, die ein Kaffeeverkäufer und ein Fahrradverleiher gemietet hatten. Die sogenannten „Cubes“ sind Prototypen und wurden am Bahnhof Charlottenburg zwei Jahre lang getestet.

Weitere Elemente vor dem Bahnhof waren Stadtmöbel mit interaktiven Lautsprechern, Sitzbänke mit Blumenbeeten und ein Kiezkino im Innenhof am Rande des Bahnhofsgebäudes.