Charlottenburg

Berliner gehen für Frank Zander auf die Straße

Nach mehr als 50 Jahren werden Frank und Evelyn Zander aus ihrer Wohnung geworfen. Fans wollen nun dagegen demonstrieren.

Frank Zanders Kunstwerke in der Wassergalerie. Über seiner Wohnung hatte er sein Atelier (Archivbild).

Frank Zanders Kunstwerke in der Wassergalerie. Über seiner Wohnung hatte er sein Atelier (Archivbild).

Foto: Foto: BM

Berlin.  Am Mittwoch werden voraussichtlich bis zu 250 Personen für den Berliner Sänger und Entertainer Frank Zander in Charlottenburg auf die Straße gehen. Wie die Berliner Morgenpost erfuhr, hat eine Privatperson eine Veranstaltung unter dem Motto „Demonstration für Frank Zander“ bei der Polizei angemeldet.

Hintergrund für den Protest ist vermutlich der schwelende Streit zwischen Frank Zander und seinem Vermieter aus München. Der Sänger und seine Frau Evelyn Zander haben vom neuen Eigentümer ihres Mietshauses zum 30. Oktober die Kündigung erhalten. Bis zum kommenden Freitag sollen sie ihre Wohnung geräumt haben. Dagegen hat Zanders Rechtsanwalt Einspruch eingelegt.

Demonstration für Frank Zander: Nachbarin aus dem Charlottenburger Kiez meldet Demo an

„Wir wussten überhaupt nichts von dieser Demonstration, und ich weiß auch nicht, wer sie angemeldet hat“, sagte Evelyn Zander der Morgenpost. „Ich kann mir nur vorstellen, dass es eine Nachbarin aus unserem Charlottenburger Kiez war.“ Evelyn Zander, von ihrem Mann nur Evy genannt, sagte, dass sie bereits seit 60 Jahren in dem Altbau an der Witzlebenstraße Ecke Kantstraße lebt, ihr Ehemann seit 53 Jahren. Auch er wusste nichts von der geplanten Demonstration.

„Ich freue mich sehr über so viel Anteilnahme, und ich glaube, dass halb Berlin in dieser Sache hinter mir steht“, sagte er. „Hätte ich das gewusst, wäre ich dabei. Ich bin aber am Freitag für Dreharbeiten mit dem ZDF auf den Berliner Flughäfen unterwegs, auch auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.“

Frank Zander - lesen Sie auch:

Evelyn Zander: “Wir mussten in aller Eile den Boden räumen"

Der Moderator, Sänger, Maler und Schauspieler hat seit längerem Streit über den Baulärm mit seinem Münchner Vermieter. Die Zanders fühlen sich von dem neuen Hausbesitzer schikaniert. Fast vier Jahrzehnte hatte Zander auch den Dachboden über seiner Wohnung gemietet. „Frank hatte seine Bühnenanlage dort und sein Atelier“, sagte Evelyn Zander. „Uns wurde der Vertrag gekündigt, und wir mussten in aller Eile den Boden räumen.“

Jetzt entsteht dort eine Dachgeschosswohnung. „Punkt 7 Uhr werden wir vom Baulärm geweckt. Als es besonders schlimm mit dem Lärm und Dreck wurde, sind wir für zehn Tage ins Hotel Estrel nach Neukölln gezogen.“ Im Estrel veranstaltet Zander seit 1995 jedes Jahr vor Weihnachten sein Gänsebratenessen für bis zu 3000 Obdachlose.

Frank-Zander-Demonstration beginnt um 10 Uhr am S-Bahnhof Charlottenburg

Zu der fristlosen Kündigung kam es offenbar, als sich Zander in einer „Bild Live“-Sendung zu einem Kraftausdruck über seinen Vermieter aus München hat hinreißen lassen. Jetzt hat ihm dieser die fristlose Kündigung geschickt.

Die Demonstration für Frank Zander beginnt am Mittwoch um 10 Uhr am S-Bahnhof Charlottenburg. Treffpunkt ist der Stuttgarter Platz vor dem Bahnhofsgebäude. Von dort aus wollen die Demonstranten über die Lewishamstraße und die Kaiser-Friedrich-Straße zum Luisenplatz ziehen und dann über die Otto-Suhr-Allee bis vor das Rathaus Charlottenburg.