Kunst und Musik

Themenmonat „Wasser“ in der Gedächtniskirche

Einen Monat lang gibt es in der Kapelle der Gedächtniskirche in Charlottenburg eine Ausstellung zum Thema Wasser. Doch das ist nicht alles.

Stehen fast da wie Kerzen, verdeutlichen aber den kostbaren Wert ihres Inhalts: Wasserflaschen in der Ausstellung „Wasser“ in der Gedächtniskirche in Charlottenburg.

Stehen fast da wie Kerzen, verdeutlichen aber den kostbaren Wert ihres Inhalts: Wasserflaschen in der Ausstellung „Wasser“ in der Gedächtniskirche in Charlottenburg.

Foto: Carolin Brühl

Charlottenburg. Wie Ihre große Schwester die Kirche ist auch die frisch renovierte Kapelle der Gedächtniskirche eine Oase im trubeligen Großstadtleben. Im Augenblick umso mehr als sie sich einen ganzen Monat dem Thema „Wasser“ widmet. „Aqua globalis – collecting liquid memories“ heißt die Ausstellung des Künstlers Sven Hoffmann mit Fotos und Installationen, die auf die Kostbarkeit, Schönheit und auf die Gefährdung dieses Urelements des Lebens weltweit aufmerksam machen will: H2O statt CO2 heißt es sozusagen bis zum 27. Oktober.

Künstlerische Projektion beim Festival of Lights

Ab Freitagabend wird es dazu im Rahmen des „Festival of Lights“ zehn Abende lang eine künstlerische Projektion auf den Alten Turm geben. Dazu ist die Ausstellung am Sonnabend, 12. Oktober bis Mitternacht geöffnet. Ansonsten 13 bis 18.30 Uhr.

Einen Familiengottesdienst mit Taufe unter dem Titel „Vom Wasser haben wir’s gelernt“ gibt es am Sonntag, 13. Oktober, um 12 Uhr. Abends ab 18 Uhr wird ein Jazz-Gottesdienst rund um einen Psalm in aus der Bibel gestaltet, in dem das Wasser eine Rolle spielt.

Informationsabend zum Südsudan

Am Dienstag, 15. Oktober, um 20 Uhr, gibt mit Marina Peter, Referentin von Brot für die Welt und Leiterin des Sudan- und Südsudanforums, einen Informationsabend exemplarisch zur Lage im Südsudan, wo die Grundwasserversorgung der Menschen durch Blei- und Kadmium-Verschmutzungen internationaler im Land tätiger Ölkonzerne stark gefährdet ist.

Der Dienstagabend, 22. Oktober, widmet sich dem Thema „Verzichten als Gewinn“, zu den Fragen unseres Umgangs mit Wasser und mit Plastik. An den Wochenenden ist der Verein Weltfriedensdienst mit dem interaktiven „Wassermobil“ vor Ort.

Mehr Informationen gibt es hier.