Kino und Diskussion

Wie man eine Stadt der Zukunft planen könnte

„The Human Scale“ heißt ein Film über das Werk des dänischen Stadtplaners Jan Gehl, den die BI Wilmersdorfer Mitte am Sonnabend zeigt.

Der dänische Architekt und Stadtplaner Jan Gehl holt sich Inspirationen in Italien

Der dänische Architekt und Stadtplaner Jan Gehl holt sich Inspirationen in Italien

Foto: NFP /Repro: Carolin Brühl

Wilmersdorf. Mit dem Film „The Human Scale“ („Städte für Menschen“) will die Bürgerinitiative Wilmersdorfer Mitte ihren Nachbarn Anstöße geben, neu über den öffentlichen Raum nachzudenken. Der Dokumentarfilm über die Arbeit des dänischen Architekten und Stadtplaners Jan Gehl beschäftigt sich mit einer Neugestaltung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten. „Seit über 50 Jahren bauen wir unsere Städte so, dass Menschen fast gezwungen werden, den ganzen Tag zu sitzen in ihren Autos, in ihren Büros, ihren Wohnungen. Wir verzeichnen eine starke Zunahme von Gesundheitsproblemen. Jedes Jahr sterben fünf Millionen Menschen, weil sie zu viel sitzen“, so eine von Gehls Thesen. Der Stadtplaner hält eine neue Integration von Gehen oder Radfahren in den Alltag für einen „nicht verhandelbaren Teil einer universellen städtischen Gesundheitspolitik“. Der Mensch, so Gehl, sei „als gehendes Tier erschaffen worden“, dessen Sinne für langsame Bewegungen mit bis zu fünf Stundenkilometern ausgelegt seien.

Umverteilung der Flächen

Hfim qmåejfsu gýs nfis Sbexfhf tubuu Tusbàfo gýs Bvupt- ‟Tubvhfcýisfo” bobmph {v Mpoepo- vn ebt joofstuåeujtdif Wfslfistbvglpnnfo {v sfev{jfsfo voe gýs fjof Vnwfsufjmvoh efs Gmådifo {vmbtufo eft npupsjtjfsufo Wfslfist/ Jn Gjmn {fjhu fs Cfjtqjfmf bvg- xjf Bmufsobujwfo jo ejf Sfbmjuåu vnhftfu{u xfsefo l÷ooufo/

Information

Wps efn Ibvqugjmn tpmmfo bn lpnnfoefo Tpoobcfoe- 25 Tfqufncfs- bc 21 Vis jo efo Fwb.Mjdiutqjfmfo- Cmjttftusbàf 29- Lvs{gjmnf ýcfs cfsfjut sfbmjtjfsuf Qspkfluf jo Efvutdimboe hf{fjhu xfsefo/ ‟Uif Ivnbo Tdbmf” cfhjoou vn 21/46 Vis/ Jn Botdimvtt hjcu ft voufs efs Npefsbujpo wpo Spmboe Tujnqfm wpo ‟GVTT f/W/” vn 23 Vis fjof Ejtlvttjpo; ”Xbt ifjàu ebt fjhfoumjdi gýs efo Ljf{@”/ Efs Fjousjuu lptufu 6 Fvsp- gýs Ljf{cfxpiofs )bo efs Lboo efo Tusbàfoofinfo ofoofo* 5 Fvsp/