Filmklassiker

Umsonst und draußen: Sommerkino am Kranzler Eck

An zehn Abenden gibt es von diesem Freitag an wieder zehn Filmklassiker in der Passage unter freiem Himmel.

Auch in diesem jahr wieder: Sommerkino im Kranzler Eck

Auch in diesem jahr wieder: Sommerkino im Kranzler Eck

Foto: Kranzler Eck

Berlin. In der Passage des Kranzler Ecks heißt es von diesem Freitag an wieder: Film ab! Vom 30. August bis 8. September kommen beim 7. Open Air Sommerkino an zehn Abenden wieder zehn Klassiker der Kino-Geschichte auf die Leinwand. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Alexandra Meyder-Cyrus, Center-Managerin im Kranzler Eck: „Unser Sommerkino ist seit 2013 ein echter Publikumsmagnet.“

Gute Aussicht aus 200 Liegestühlen

Von 200 Liegestühles aus gibt es in der Einkaufspassage zwischen Kurfürstendamm und Kantstraße beste Sicht auf die Leinwand. Zu sehen sein wird darauf ein abwechslungsreiches Filmprogramm aus allen Genres. Ob große Hollywood-Produktionen mit Weltstars wie Leonardo DiCaprio, Denzel Washington, Sylvester Stallone, Hugh Grant oder deutsche Filme mit Top-Schauspielern wie Til Schweiger, Jan Josef Liefers und Matthias Schweighöfer. Alle Vorstellungen beginnen um 19 Uhr. Rechtzeitiges Erscheinen sichert einen guten Platz. Für Hungrige gibt es in den umliegenden Restaurants Pizza, Pasta, Salate, Asia Food, belegte Brötchen oder kühle Drinks.

Das Programm

Freitag, 30. August: Black Panther

Samstag, 31. August: Die Unglaublichen 2

Sonntag, 1. September: Step up – Miami Heat

Montag, 2. September: Departed – Unter Feinden

Dienstag, 3. September: Vier gegen die Bank

Mittwoch, 4. September: Wie schreibt man Liebe?

Donnerstag, 5. September: Monsier Pierre geht online

Freitag, 6. September: Creed

Samstag, 7. September: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Sonntag, 8. September: Equalizer 2

Das Sommerkino endet am verkaufsoffenen Sonntag anlässlich der Internationalen Funkausstellung am 8. September.