Lesung

Mordstheater in der Bristol-Bar: Die Alpen sehen und sterben

Die Krimi-Autorin Isabella Archan liest ihren neuen Krimi „Die Alpen sehen und sterben“ in der Bristol Bar am Kurfürstendamm.

Außen herzig, aber düster: Der neue Krimi von Isabella Archan spielt in Kufstein

Außen herzig, aber düster: Der neue Krimi von Isabella Archan spielt in Kufstein

Foto: Isabella Archan

Charlottenburg.  Seit mehr als 65 Jahren ist die Bristol-Bar im ehemaligen Hotel Kempinski Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten. Jetzt wird die Bar zur Bühne für die Krimi-Autorin Isabella Archan bei der Vorstellung ihres neusten Buchs: „Die Alpen sehen und sterben“. Die turbulente Killerjagd mit Alpenblick wird umrahmt von szenisch aufgearbeiteten Texten.

Zum Inhalt

Die Mitzi kann nicht einschlafen und macht einen Spaziergang durch das nächtliche Kufstein, wo sie ihren Urlaub verbringt. Dabei wird sie eine unfreiwillig Zeugin, wie ein Mann auf einer Brücke ermordet wird. Wie versteinert schaut sie zu. Das Gesicht des Mörders kann sie nicht sehen, nur seinen Cowboyhut. Was die junge Frau zunächst aus der Bahn wirft, übt bald eine düstere Faszination auf sie aus, und sie kommt dem Täter näher. Kann ihr die ehrgeizige Inspektorin Agnes Kirschnagel, die mit der Aufklärung des Falls betraut ist, wirklich trauen? Je mehr Zeit vergeht, desto mehr Menschen sterben.

Information

Lesung am 20. Juni, 19 Uhr, Bristol-Bar, Kurfürstendamm 27. Die Teilnahme mit einem Willkommensgetränk kostet 12 Euro. Vorherige Anmeldung unter Tel. (030) 88 43 4795.