Charlottenburg

Geburtstagsparty für einen guten Zweck

Anlässlich seines 58. Geburtstag hat Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) die Türen zu seinem Büro im Rathaus Charlottenburg geöffnet.

Mit einem Fächer gegen die Hitze: Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) feiert seinen 58. Geburtstag.

Mit einem Fächer gegen die Hitze: Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) feiert seinen 58. Geburtstag.

Foto: Carolin Brühl

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) feiert an diesem Freitag seinen 58. Geburtstag. Traditionell hat er dazu auch in diesem Jahr die Türen zu seinem Büro im Rathaus Charlottenburg geöffnet, um Gratulanten zu einem kleinen Umtrunk samt Zwetschgenkuchen einzuladen.

Ein Brunnen für den Jemen

Statt Geschenken hat der Bezirksbürgermeister um Spenden gebeten. "Wir haben nun das erste gemeinsame Projekt im Rahmen des interreligiösen Dialogs Charlottenburg-Wilmersdorf", sagte Naumann. Gemeinsam will man im Jemen einen Brunnen bauen lassen. "Wir brauchen dazu 20.000 Euro. 5000 seien bei diversen Veranstaltungen schon zusammengekommen. Bei einem ökumenischen Gottesdienst, der am Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz geplant sei, soll die Kollekte ebenfalls diesem Zweck zugute kommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.