Wilmersdorf

Gedenktafel soll an von der SS ermordeten Jugendlichen erinnern

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann unterstützt die Initiative des Historikers Michael Roeder, der mit einer Gedenktafel an einen 17-jährigen Jugendlichen erinnern will, der in den letzten Kriegstagen im April 1945 von der SS an der Uhlandstraße Ecke Berliner Straße erhängt wurde, weil er sich dem Krieg entziehen wollte. Gesucht werden Informationen und möglichst auch Zeitzeugen, die selbst davon wissen oder davon gehört haben. Sie können sich melden beim Aktiven Museum e.V., Stauffenbergstraße 13–14, 10785 Berlin, E-Mail: info@aktives-museum.de. Auch um Spenden für die Herstellung einer Gedenktafel wird gebeten auf das Konto des Aktiven Museums e.V. Nr. 610012282 bei der Berliner Sparkasse (BLZ 10050000), Verwendungszweck: Uhlandstraße 1945.