Gedächtniskirche

Veranstalter des Entenrennens stiftet 2222 Euro

Pfarrer Martin Germer hat gestern zugunsten der Sanierung des Alten Turms der Gedächtniskirche einen Scheck über 2222 Euro erhalten. Überbringer der frohen Botschaft war Christian Dettmer.

Er hatte im September auf der Spree in Charlottenburg ein Entenrennen veranstaltet, bei dem von der fünf Euro teuren Startberechtigung jeweils zwei Euro pro Ente für den guten Zweck gespendet wurden. Auch Berliner Unternehmen beteiligten sich. Sie hatten große Enten zum Preis von je 100 Euro gekauft und 80 Euro für die Sanierung der Turmruine gestiftet. Im kommenden Frühjahr will die Stiftung der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche mit der Sanierung beginnen. 4,1 Millionen Euro werden dafür benötigt. 1,8 Millionen Euro kamen bislang zusammen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.