Friedrichshain-Kreuzberg

Weniger Lärm: Friesenstraße wird von März an erneuert

Kreuzberg. Die Fahrbahnneugestaltung in der Friesenstraße soll im März beginnen, teilte Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) mit. Zuerst werden die Berliner Wasserbetriebe Arbeiten am Rohr- und Kanalnetz durchführen, danach die Fahrbahnen asphaltiert. Die Bauzeit soll rund zwölf Monate betragen. So lange werde die Straße für Fahrzeuge als Einbahnstraße nur in südlicher Richtung (Tempelhofer Feld) befahrbar sein. Nach Fertigstellung könnten die Anwohner aufatmen, der Verkehr werde künftig leiser sein, betonte Schmidt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.