Berliner helfen

Lese-Initiative sucht ehrenamtliche Vorleser

Petra Götze
Vorleser in der Kita Flitzesternchen in Reinickendorf.

Vorleser in der Kita Flitzesternchen in Reinickendorf.

Foto: Maurizio Gambarini

Das Reinickendorfer Vorlese-Projekt „Abraxas“ sucht ehrenamtliche Lesepaten für Kitas und Schulen nach den Sommerferien.

Nach langer Corona-Pause konnte konnte in der vergangenen Woche endlich wieder ein Treffen der Lesepaten vom Vorleseprojekt „Abraxas“ stattfinden. Das Vorlese-Projekt in Reinickendorf wurde von der pensionierten Lehrerin Birgit Schmidt-Möller 2017 gegründet und wird von Berliner helfen e.V. unterstützt.

Lesepaten erhalten Bücher-Rucksäcke

26 Ehrenamtliche Vorleser erhalten einen Rucksack mit ausgewählten Kinderbüchern aus der Buchhandlung „Leselust“ in Waidmannslust und besuchen einmal wöchentlich elf Kitas und fünf Schulen in Reinickendorf. Die Lese-Rucksäcke werden dann jeweils weitergegeben, so dass immer neue Bücher vorgelesen werden können.

Große Nachfrage nach Vorlese-Stunden

Bei dem Patentreffen in der Kita Jorinde und Joringel in Waidmannslust ging es nach der Vorstellungsrunde der acht Ehrenamtlichen um die Themen Wertschätzung, Kinderliteratur und Gestaltung des Vorlesens. „Es ist so schön, dass wir uns endlich wieder treffen und austauschen können“, sagte Birgit Schmidt-Möller. Ihre Tochter, Sophie Möller, stellte ihre abschließende Bachelorarbeit als Kinderpädagogin zu dem Leseprojekt vor. Gemeinsam mit Kommilitonin Anna-Lena Rode, die als stellvertretende Kita-Leiterin arbeitet, beraten die beiden Studentinnen Birgit Schmidt-Möller und die Buchhandlung bei der Auswahl der Kinderliteratur.

Die Kosten für die Bücher, Rucksäcke und weitere Materialkosten werden von Berliner helfen e. V. übernommen. Die Lesepatin Dorothea Peichl stellte ihr Mathematik-Projekt vor Im Herbst ist das nächste Treffen für die Vorleser an den Schulen geplant. „Ich habe so viele Anfragen nach Vorlesern. Ich würde mich freuen, wenn sich weitere Ehrenamtliche melden“, sagt Birgit-Schmidt-Möller.

Kontakt per E-Mail: schmidtmoeller@googlemail.com oder telefonisch unter 0170 4851886