Berliner Tafel

Berliner Tafel bittet um Sachspenden für Weihnachten

Der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage und die Berliner Tafel e.V. sammeln bis zum 13. Dezember Sachspenden für Bedürftige.

Bei MyPlace können Sachspenden für Weihnachten abgegeben werden.

Bei MyPlace können Sachspenden für Weihnachten abgegeben werden.

Foto: Berliner Tafel e.V.

Berlin.  Der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage und die Berliner Tafel e.V. sammeln bis zum 13. Dezember Sachspenden für Bedürftige. Die Tafel freut sich besonders über haltbare Lebensmittel, originalverpackte Drogerieartikel sowie Schul- und Spielsachen. Für die Aktion unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“ bittet die Berliner Tafel wieder um Unterstützung: „Wir haben alle ein anstrengendes Jahr hinter uns. Die vielen coronabedingten Veränderungen treffen aber gerade diejenigen besonders hart, die ohnehin wenig Geld zur Verfügung haben“, sagt Sabine Werth, Gründerin und Vorsitzende der Berliner Tafel.

Benötigt werden vor allem originalverpackte, haltbare Lebensmittel, sehr gut erhaltene Spielsachen (keine Kuscheltiere), originalverpackte Drogerieartikel (Shampoo, Zahncreme, Waschmittel), Schulartikel (Hefte, Stifte, Federmäppchen etc.). Es wird ausdrücklich gebeten, keine Kleidung, Möbel, Elektrogeräte oder defekten Gegenstände zu spenden.

Abgegeben werden können die Sachen wochentags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr an den Standorten von MyPlace-SelfStorage in folgenden Bezirken:

Friedrichshain: Landsberger Allee 63, 10249 Berlin

Mitte: Ellen-Epstein-Straße 2, 10559 Berlin

Neukölln: Grenzallee 37, 12057 Berlin

Prenzlauer Berg: Prenzlauer Promenade 26, 13089 Berlin

Reinickendorf: Markstraße 11, 13409 Berlin

Treptow-Köpenick: Schnellerstrasse 18a, 12439 Berlin

Marzahn: Märkische Allee 193, 12681 Berlin

Weißensee: Weißenseer Weg 73, 10369 Berlin.

Am 14. Dezember werden alle Sachspenden an die Berliner Tafel übergeben und anschließend über die Ausgabestellen von Laib und Seele an bedürftige Menschen verteilt.