Berliner helfen

Ehrenamtliche für den Sommer gesucht

Der Verein biffy - big friends for youngsters sucht Freiwillige, die im Sommer etwas mit Berliner Kindern unternehmen wollen.

Logo Sommerpatenschaften

Logo Sommerpatenschaften

Foto: biffy e.V.

Berlin. Häusliche Enge, Homeschooling, Spielplatzverbot: Kinder mussten durch die Maßnahmen gegen das Corona-Virus einiges ertragen und auf vieles verzichten. Um Kindern in der nächsten Zeit einen Ausgleich mit viel Bewegung und interessanten Unternehmungen zu bieten, will der Verein biffy Berlin - Big Friends for Youngsters e.V. Sommer-Patenschaften anbieten, das heißt, gemeinsame Aktivitäten mit einer erwachsenen Patin oder einem Paten.

Spaß haben bei gemeinsamen Aktivitäten mit Kindern

Dafür sucht der Verein, seit über fünfzehn Jahren gemeinnütziger Träger eines Patenschaftsprogramms, Freiwillige die Lust haben, in der Sommerzeit mindestens einmal wöchentlich einige Stunden mit einem Kind etwas zu unternehmen.

„Eigentlich sind wir mit unserem Patenschaftsprogramm darauf aus, langfristige Patenschaften zu initiieren, um Berliner Kinder kontinuierlich in ihrer Entwicklung zu unterstützen“, erklärt Andrea Brandt, leitende Koordinatorin von biffy Berlin e.V. „Das gelingt uns auch. Über die Hälfte der aktuell laufenden 240 Patenschaften kennt sich seit drei Jahren oder länger.“ Bedingt durch die Pandemie-Lage will der Verein aber ein zusätzliches Angebot machen: die Begleitung durch einen engagierten Erwachsenen, die zunächst nur bis September laufen soll.

Engagement befristet bis September

„Für viele Freiwillige hoffentlich ein attraktiver Rahmen. Sie ermöglichen einem Kind schöne Aktivitäten und Ausflüge, die es stärken kann. Sicher lassen sich so die Sommerferien in der Stadt versüßen, ohne dabei langfristige Verantwortung zu übernehmen“, sagt Andrea Brandt. Auch die Familien und Kinder können so das Miteinander ausprobieren. Im September können sich dann alle Seiten entscheiden, ob sie es bei der Erfahrung belassen oder länger eine Patenschaft möchten. Die Sommer-Patenschaften werden von biffy Berlin e.V. vorbereitet und begleitet. Bei den gemeinsamen Aktivitäten sollen natürlich die empfohlenen Hygienemaßnahmen beachtet und eingehalten werden, soweit das im fürsorglichen Umgang mit Kindern möglich ist.

Wer sich dafür interessiert und mehr erfahren will, kann sich melden unter Telefon 030 311 66 00 88 oder per Mail an koordination@biffy-berlin.de. Weitere Infos unter www.biffy-berlin.de.