Info

Wolfgang Büchner

Persönliches Wolfgang Büchner, geboren 1966, ist Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er lebt in Berlin und Hamburg, ist verheiratet und hat zwei Töchter (3 und 7 Jahre alt).

Karriere Seine journalistische Ausbildung erhielt Wolfgang Büchner im Rahmen eines Stipendiums des Instituts zur Förderung des publizistischen Nachwuchses. 1990/91 arbeitete er beim Aufbau der Ost-Boulevardzeitung "Neue Presse/Express" in Halle/Saale und Magdeburg mit, bevor er zur Nachrichtenagentur AP nach Hamburg wechselte. Von 1995 bis 1999 war er in Bonn und Frankfurt/M. für die Nachrichtenagentur Reuters tätig. 1999 ging er zur "Financial Times Deutschland". 2003 wurde er Stellvertretender Chefredakteur und 2008 Chefredakteur von "Spiegel Online". Im Juli 2009 kam er als stellvertretender Chefredakteur zur dpa, trat im Januar 2010 die Nachfolge von Wilm Herlyn als Chefredakteur an. Das "Medium Magazin" kürte Büchner zum Chefredakteur des Jahres 2010.

dpa Gegründet 1949, versorgt die dpa als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien im In- und Ausland mit Nachrichten. Der dpa-Basisdienst umfasst täglich rund 800 Meldungen der Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Vermischtes. Hinzu kommen täglich rund 2000 neue Fotos. Zwölf Landesdienste liefern Regionalnachrichten. Die dpa-Kunden abonnieren die Dienste für eine Monatsgebühr.

Spaziergang Der Spaziergang führte von der Markgrafenstraße in Kreuzberg über den Bahnhof Friedrichstraße per S-Bahn nach Erkner und im Taxi zurück an den Ausgangspunkt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.