Fakten zur Strecke

Der Tourenplan - Hier geht es lang

Der 25 Kilometer lange Ausflug führt vom Bahnhof-Storkow über die Burgstadt und um die Groß Schauener Seenkette.

Foto: Reto Klar

1. Vom Bahnhof nach links in die Straße „Am Bahnhof“ fahren, dann links in die Ernst-Thälmann-Straße abbiegen und in die Groß Schauener Straße fahren.

2. Nach 500 Metern Fahrt, hinter dem Haus Nr. 65, links (beim großen Straßenschild) in den kleinen Weg (Schauener Straße) abbiegen. Nach etwa 100 Metern am Ende der Schauener Straße rechts in den Feldweg abbiegen.

3. Den Feldweg etwa 800 Meter bis zum Ende fahren, dann rechts auf den asphaltierten Weg abbiegen und bis zur Weggabelung kurz vor der Hauptstraße (B246) fahren.

4. In Groß Schauen links auf die Straße Dorfmitte/Dorfanger fahren, dem Rechtsknick folgen. Wir sind jetzt wieder auf der Hauptstraße (B 246).

5. Der B 246/Hauptstraße um den See folgen . Nach etwa 1200 Metern ist die Fischerei Köllnitz erreicht.

6. Nach der Besichtigung der Fischerei der B 246 weiter folgen . Nach rund 200 Metern, vor der Dorfstraße, links in den Naturlehrpfad einbiegen. Dem Weg etwa einen Kilometer folgen, nach einem Rechtsknick ist der Aussichtsturm erreicht. Nach der Besichtigung des Turmes weiter geradeaus auf dem Weg fahren, am Ende rechts in den Feldweg abbiegen (etwa 400 Meter beschwerliche Strecke)

7. Links in die Dorfstraße nach Selchow fahren , der Dorfstraße folgen bis nach Schwerin. An der Gabelung in der Dorfmitte links halten, Richtung Dobrasee.

8. Die Dorfstraße macht einen leichten Rechtsknick , endet dann ganz. Weiter fahren und links in die Bungalowsiedlung einbiegen (Schild: Baden am Dobrasee).

9. Nach etwa 350 Metern nach recht s in den Radweg Richtung Kehrigk abbiegen. Ein Wegkreuz zeigt den Weg an.

10. Nach etwa 700 Metern schräg links auf den Schotterweg abbiegen, auf das Schild Richtung Bugk/Wochowsee achten. Nächstes Ziel ist Bugk.

11. Vor Bugk links auf die Bugker Dorfstraße (L741) abbiegen, auf dieser Straße Bugk durchqueren (Dorfstraße macht einen Rechtsknick). Auf den Radhinweis Storkow Markt achten. Nach etwa einem Kilometer nach links auf den Radweg abbiegen und etwa 3 Kilometer bis nach Wochowsee fahren.

12. In Wochowsee gleich an der ersten Straße (Dorfstraße) abbiegen , Richtung Storkow. Nach etwa 2 Kilometern endet die Straße, dann links abbiegen. Auf dem Feldweg immer am See entlang fahren, etwa 2 Kilometer bis Storkow.

13. Der Wochowseer Weg macht einen Rechtsknick. Nach etwa 400 Metern in Storkow links in die Rudolf-Breitscheid-Straße abbiegen.

14. Nach rund 250 Metern rechts in den Wallweg abbiegen, bis zum Ende fahren, dann rechts in die Burgstraße abbiegen. An der Kreuzung wieder rechts abbiegen in die Schloßstraße, zur Burg Storkow fahren.

15. Nach der Burg-Besichtigung: Auf der Schloßstraße geradeaus über die Ampel zum Markt fahren, dann nach links abbiegen in die Rudolf-Breitscheid-Straße. An der Weggabelung rechts in die Ernst-Thälmann-Straße fahren und dann wieder links in die Bahnhofsallee abbiegen. Bis zum Bahnhof Storkow fahren.

Hier die Karte als PDF.

An- und Abfahrt/Streckenzustand

Start und Ziel Bhf. Storkow (Mark). Mit dem Regionalexpress von Berlin-Hauptbahnhof bis Königs Wusterhausen, dann mit der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) nach Storkow (Mark). Wegebeschaffenheit: Überwiegend asphaltierte Radwege sowie Feldwege und mäßig befahrene Ortsstraßen.

Sehenswertes

Fischerei Köllnitz (mit Fischereimuseum), Groß Schauener Hauptstraße31, 15859 Storkow (Mark), Tel:033678/62006, Restaurant „Köllnitzer Fischerstuben“ Tel:033678/61084, 70 Plätze, täglich 11–22 Uhr geöffnet, Speisen 6–36 Euro, Fischverkauf im Sommer täglich 9–18 Uhr, im Winter 9–17 Uhr, www.koellnitz.de

Aalhof Gödicke Groß Schauener Hauptstraße 56, 15859 Storkow, Tel:033678/62981

Geöffnet täglich 9–22 Uhr, Speisen 5,20 – 16 Euro, www.aalhof-goedicke.de

Burgcafé Storkow (Konditorei Schüren), Schloßstraße 6, 15859 Storkow (Mark), Tel:033678/41105, geöffnet Montag bis Freitag, 10–17 Uhr, Wochenende 10–18 Uhr, www.gastro-event-schueren.de

Sehenswürdigkeiten

Burg Storkow Schloßstr. 6, 15859 Storkow (Mark), Tel:033678/73108,

Ausstellungen „Mensch und Natur – eine Zeitreise“ und „40 Jahre Puhdys“ (bis Ende 2011) sowie die Touristen-Info geöffnet täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr. Tickets: Erwachsene 4,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei, Schüler bis 16 Jahre 2 Euro, Studenten, Auszubildende und Behinderte 3 Euro, www.storkow-stadt.de

Sielmanns Naturlandschaft Infozentrum auf dem Gelände der Fischerei Köllnitz (s. oben), Ausstellung täglich 9 bis 17 Uhr, Eintritt frei, www.sielmann-stiftung.de

Alle Teile unserer Serie finden Sie unter www.morgenpost.de/radtouren.