Unfall

Achtjähriger in Berlin angefahren und schwer verletzt

Ein Schild Notaufnahme hängt an einem Krankenhaus.

Ein Schild Notaufnahme hängt an einem Krankenhaus.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Ein achtjähriges Kind ist in Berlin-Hellersdorf von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der Junge war mit einem gleichaltrigen Kind unterwegs gewesen und wollte eine Straße überqueren, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Ein 66 Jahre alter Autofahrer habe das Kind bei dem Unfall am Donnerstag zu spät gesehen und erfasst. Es kam laut Angaben der Polizei mit Beinbruch in ein Krankenhaus.

Berlin (dpa/bb). Ein achtjähriges Kind ist in Berlin-Hellersdorf von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der Junge war mit einem gleichaltrigen Kind unterwegs gewesen und wollte eine Straße überqueren, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Ein 66 Jahre alter Autofahrer habe das Kind bei dem Unfall am Donnerstag zu spät gesehen und erfasst. Es kam laut Angaben der Polizei mit Beinbruch in ein Krankenhaus.

( © dpa-infocom, dpa:221209-99-839969/3 (dpa) )