Extremismus

Transfrau von Männern geschlagen: Verdächtier festgenommen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Eine 27-jährige Transfrau ist in Berlin-Neukölln von einer Gruppe Jugendlicher und junger Männer beleidigt und angegriffen worden. Die Polizei nahm am Sonntagabend einen mutmaßlichen 16-jährigen Täter fest, wie am Montag mitgeteilt wurde.

Berlin (dpa/bb). Eine 27-jährige Transfrau ist in Berlin-Neukölln von einer Gruppe Jugendlicher und junger Männer beleidigt und angegriffen worden. Die Polizei nahm am Sonntagabend einen mutmaßlichen 16-jährigen Täter fest, wie am Montag mitgeteilt wurde.

Die 27-Jährige betrat demnach gegen 21.00 Uhr einen Imbiss an der Karl-Marx-Straße und wurde dort von der Gruppe junger Männer beleidigt. Die Männer sollen sie dann an den Armen gezogen haben, einer soll sie bespuckt und ein weiterer mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Alarmierte Polizisten nahmen in der Nähe den 16-Jährigen fest. Die anderen Männer entkamen. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt.

( © dpa-infocom, dpa:221128-99-695826/2 (dpa) )