Berlin-Spandau

Zwei Brüder von Gruppe mit Baseballschlägern angegriffen

Polizist in Uniform.

Polizist in Uniform.

Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Zwei Brüder sind in Berlin-Spandau von einer größeren Männergruppe mit Baseballschlägern, Messern und Pfefferspray angegriffen und verletzt worden. Die Brüder im Alter von 21 und 16 Jahren versuchten am Mittwochnachmittag aus dem Münsinger Park zu flüchten, wurden jedoch von der Gruppe aus fünf bis zehn Männern verfolgt und immer wieder angegriffen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Erst als Zeugen aufmerksam wurden, ließen die Täter ab und flüchteten.

Berlin (dpa/bb). Zwei Brüder sind in Berlin-Spandau von einer größeren Männergruppe mit Baseballschlägern, Messern und Pfefferspray angegriffen und verletzt worden. Die Brüder im Alter von 21 und 16 Jahren versuchten am Mittwochnachmittag aus dem Münsinger Park zu flüchten, wurden jedoch von der Gruppe aus fünf bis zehn Männern verfolgt und immer wieder angegriffen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Erst als Zeugen aufmerksam wurden, ließen die Täter ab und flüchteten.

Der Grund für den Angriff ist unbekannt, die Polizei ging nicht von einer politisch motivierten Tat aus. Die Brüder gaben laut Polizei an, die Angreifer hätten ihnen vorgeworfen, „Free Israel“ gerufen zu haben. Das würde aber nicht zutreffen, sagten die Brüder laut Polizei aus. Unklar ist auch, was genau mit der Parole gemeint sein könnte. In der Auseinandersetzung um die Israel-Politik ist das kein bekannter Slogan.

( © dpa-infocom, dpa:221117-99-556387/2 (dpa) )