Alt-Hohenschönhausen

Tödlicher Unfall in Berlin: Frau von Lkw überrollt

| Lesedauer: 2 Minuten
Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr am Dienstagmorgen am Unfallort in Alt-Hohenschönhausen.

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr am Dienstagmorgen am Unfallort in Alt-Hohenschönhausen.

Foto: BLP/Sappeck

Bei einem Unfall mit einem Lkw ist in Berlin eine Radfahrerin getötet worden. Ersthelfer kamen ins Krankenhaus.

Berlin. Erneut ist es in Berlin zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Eine Radfahrerin (38) kam ums Leben, als sie an einer Kreuzung in Alt-Hohenschönhausen von einem Lkw erfasst wurde.

Wie ein Sprecher der Berliner Polizei auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 7.20 Uhr an der Gehrensee-, Ecke Wollenberger Straße. Man gehe von einem Abbiegeunfall aus, so der Sprecher weiter.

Vor Ort hieß es, dass Ersthelfer unter Schock standen und ins Krankenhaus gebracht wurden. Auch der Lkw-Fahrer (32) kam demnach ins Krankenhaus. Fotos vom Unfallort zeigen, wie das zerstörte Fahrrad unter der Vorderachse des Lkw liegt. Die Straße ist aktuell gesperrt.

Die Radfahrerin war den ersten Erkenntnissen zufolge zunächst auf einem Radweg unterwegs. Um links in die Wollenberger Straße abzubiegen, fuhr sie auf den rechten Streifen der Fahrbahn. Dort wurde sie von der Zugmaschine des Lkw erfasst und mitgeschleift.

Tödliche Unfälle in Berlin: Bislang 29 Menschen in diesem Jahr getötet

Nach derzeitigem Stand ist die Zahl der Verkehrstoten in Berlin im laufenden Jahr gesunken. Bislang starben 29 Menschen durch Verkehrsunfälle:

  • 10 Radfahrer
  • 7 Fußgänger
  • 6 Motorrad- und Rollerfahrer
  • 4 Autofahrer
  • 2 Fahrer sonstiger Fahrzeuge.

Im vergangenen Jahr gab es in Berlin 40 Verkehrstote, im Jahr zuvor 50.

Erst in der vergangenen Woche war ein Fußgänger in Kreuzberg von einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) überrollt und schwer verletzt worden. Eine Woche zuvor war eine Radfahrerin in Wilmersdorf von einem Betonmischer getötet worden.

Immer wieder tödliche Unfälle mit abbiegenden Lkw

Immer wieder werden Fahrradfahrer von abbiegenden Lastwagen getötet oder schwer verletzt. Seit Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung 2020 dürfen Lastwagen beim Rechtsabbiegen innerorts nur noch mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Viele, aber nicht alle Lastwagen haben inzwischen Abbiege-Assistenten mit Notbremsfunktion.

( BM/dpa )