Fahndung

87-Jährige in Potsdam überfallen: Polizei fasst Jungen

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Das Kind soll bereits Mitte Mai einer alten Frau die Handtasche entrissen haben. Nun hat die Polizei ihn gefasst.

Potsdam. Kurz nach Veröffentlichung eines Fahndungsfotos hat die Polizei in Brandenburg einen Teenager aus Berlin ermittelt, der in Potsdam einer 87-jährigen Frau die Handtasche gestohlen haben soll. Der Verdächtige soll nun befragt werden, wie die Polizei mitteilte. Zum Alter machte die Polizei auf Anfrage keine Angaben und verwies auf den Schutz der Person. Der Verdächtige ist demnach aber nicht in Polizeigewahrsam.

Der Teenager soll die Frau laut Polizei Mitte Mai gewaltsam ausgeraubt haben. Er wird zudem eines weiteren Raubüberfalls auf ein betagtes Opfer am gleichen Tag verdächtigt.

Die Polizei veröffentlichte am Freitag ein Foto aus einer Straßenbahn. Über das Wochenende gingen mehrere Hinweise ein, wie eine Sprecherin sagte. Demnach lag die Zahl der Hinweise im unteren einstelligen Bereich.

Bereits Anfang des Monats war ein Jugendlicher verhaftet worden, der gemeinsam mit vier weiteren in Berlin eine Seniorin ausgeraubt und schwer verletzt haben soll. Der Überfall ereignete sich am 28. August am U-Bahnhof Fehrbelliner Platz. Die fünf Jugendlichen sind im Alter von 15 bis 17 Jahren. Ende Juli wurde ein 15-Jähriger nach einem tödlichen Raubüberfall auf eine 75-Jährige in Berlin-Gesundbrunnen verhaftet.

Weitere Meldungen von Polizei und Feuerwehr:

( dpa )