Fotofahndung

Neukölln: Fahndung nach bewaffnetem Überfall auf Tankstelle

Nach diesem Mann fahndet die Berliner Polizei. Der Täter überfiel am 6. Januar mit einer Pistole bewaffnet eine Tankstelle in Neukölln.

Nach diesem Mann fahndet die Berliner Polizei. Der Täter überfiel am 6. Januar mit einer Pistole bewaffnet eine Tankstelle in Neukölln.

Foto: Polizei Berlin

Ein unbekannter Täter verlangte von der Verkäuferin mit vorgehaltener Waffe Geld. Wegen eines Passanten ergriff er erfolglos die Flucht.

Berlin. Die Berliner Polizei sucht nach einem Mann, der am 6. Januar 2022 versuchte, eine Neuköllner Tankstelle mithilfe einer Pistole auszurauben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der Tatverdächtige mit einem grau-schwarzen Schal maskiert gegen 19 Uhr die Verkaufsräume an der Johannisthaler Chaussee betreten haben. Mit vorgehaltener Waffe verlangte er von der Verkäuferin Bargeld aus der Kasse. Als sich ein weiterer Kunde der Tankstelle näherte, ergriff der Mann ohne Beute die Flucht.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

  • Normale bis kompakte Statur
  • Ca. 160 cm groß (geschätzt)
  • Nach erkennbaren Gesichtszügen ca. 18-22 Jahre alt
  • Europäischer Phänotyp
  • Schwarze Kapuzenjacke mit weißen Kordeln und weißer Aufschrift
  • Weiße Sportschuhe mit schwarzen Applikationen
  • Schwarze Hose
  • Maskiert mit grauem Schal mit schwarzen Streifen

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildete Person?
  • Wer kann Angaben zu Ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt auffällige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstr. 18, 12249 Berlin-Lankwitz, unter der Telefonnummer (030) 4664 – 473 111 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.