Polizeieinsatz

Alexanderplatz wegen verdächtigen Koffers kurzzeitig geräumt

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.

Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb). Der Bahnhof Alexanderplatz in Berlin-Mitte ist am Donnerstag wegen eines verdächtigen Koffers von der Polizei kurzzeitig geräumt worden. S-Bahnen und Regionalzüge fuhren am frühen Nachmittag nicht mehr. Kriminaltechniker der Polizei fanden kurz darauf in dem Koffer aber nur persönliche Gegenstände, die Sperrungen wurden wieder aufgehoben, wie die Polizei über Twitter mitteilte.