Fahndung

Polizei fahndet nach Räubern vom Neujahrsmorgen

Foto: Polizei Berlin

Drei Männer überfielen am Neujahrsmorgen einen Jugendlichen. Mit Fotos aus der M10 sucht die Polizei nach Zeugen.

Berlin. Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die gemeinsam mit einem Komplizen am Neujahrsmorgen einen 16-Jährigen überfallen und ausgeraubt haben.

Der Jugendliche war auf der Landsberger Allee in Friedrichshain unterwegs. Dabei bemerkte er, dass ihm die drei Männer folgten – selbst als er ein Stück mit der Straßenbahn M10 fuhr. Gegen 6 Uhr überfiel das Trio den jungen Mann auf dem Gehweg. Die Älteren schlugen und traten auf ihn ein. Danach stahl ihm die Gruppe unter anderem das Mobiltelefon, Geld, Personalpapiere sowie die Armbanduhr. Die Tatverdächtigen flüchteten schließlich.

Der Jugendliche erlitt Kopf- und Kieferverletzungen. Während einer der Tatverdächtigen der Polizei inzwischen bekannt ist, fehlen noch Angaben zu seinen mutmaßlichen Komplizen. Doch es gibt Fotos aus der M10:

Die Ermittler wüssten nun gern:

  • Wer kennt die Männer und kann Angaben zu ihrer Identität machen?
  • Wer kann Hinweise zu ihren Aufenthaltsorten geben?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Polizei an der Friesenstraße 16, in jedem Polizeirevier oder unter den Telefonnummern (030) 4664-573300 oder (030) 4664-571100 entgegen. Möglich ist auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail an dir5k33@polizei.berlin.de.

( BM/dpa )