Fahndung in Berlin

Mutmaßlicher Sexualstraftäter mit Bildern gesucht

Mit diesen Bildern fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Sexualstraftäter.

Mit diesen Bildern fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Sexualstraftäter.

Foto: Polizei Berlin/dpa

Der Unbekannte soll ein Kind in einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe sexuell missbraucht haben. Nun hofft die Polizei auf Hinweise.

Berlin. Mit der Veröffentlichung mehrerer Bilder bittet die Berliner Polizei bei der Suche nach einem Mann um Mithilfe. Dem Unbekannten wird vorgeworfen, am 5. August 2021 in einem BVG-Bus der Linie 124 zwischen Nordend und Zionsfriedhof (Reinickendorf) sexuelle Handlungen an einem Kind vorgenommen zu haben.

Weitere Details zu dem Vorfall nannte die Berliner Polizei nicht. Der Mann ist auf den Bildern äußerst schwer zu erkennen, weil er eine dunkle Baseball-Kappe und eine Maske trägt.

Die Berliner Polizei fragt:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer kann Angaben zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zur Tat und/oder dem Tatverdächtigen machen?

Hinweise nehmen die Ermittlerinnen und Ermittler des Landeskriminalamts der Polizei Berlin in der Keithstraße 30, 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 913555, per E-Mail an lka135@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?
Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?
( BM )