Kriminalität

Teesorte fehlt im Sortiment: Mann randaliert in Unterkunft

dpa
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.

Foto: dpa

Berlin. Ein Mann soll mehrere Menschen in Berlin-Westend bedroht und rassistisch beleidigt haben. Der 32-Jährige sei am Sonntagabend im Café einer Obdachlosenunterkunft in der Eichenallee aggressiv geworden, weil eine bestimmte Teesorte gefehlt habe, teilte die Polizei mit. Er soll mit Besteck um sich geworfen, eine 71-jährige Mitarbeiterin geschubst und mit einem Brotmesser bedroht sowie einen 34 Jahre alten Ehrenamtlichen rassistisch beleidigt haben. Polizeibeamte trafen den Mann wenig später auf dem U-Bahnhof Westend an. Nach den Angaben vom Montag ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts wegen Bedrohung, vorsätzlicher einfacher Körperverletzung, Beleidigung und Volksverhetzung.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-737993/3

( dpa )