Kriminalität

Mutmaßlicher Drogendealer in Wohnhaus festgenommen

dpa
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz.

Foto: dpa

Berlin. Ein mutmaßlicher Drogendealer ist in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Kreuzberg festgenommen worden. Eine Anwohnerin am Erkelenzdamm alarmierte am Freitagabend die Polizei wegen des Verdachts eines Wohnungseinbruchs, wie die Beamten am Samstag mitteilten. Im Treppenhaus stießen sie auf einen 33-Jährigen, der sich auffällig verhielt und unklare Angaben machte, warum er sich in dem Gebäude aufhält. Später erklärte der Mann, er nutze eine Wohnung dort und habe einen Schlüssel dafür.

Mit Zustimmung einer Bevollmächtigten durchsuchten die Beamten die Wohnung. Sie entdeckten dort diverse Drogen, wie über 1000 Pillen mutmaßliches Ecstasy, kleinere Mengen an Kokain, Haschisch, Geld, mehrere Handys und eine Feinwaage. Alles wurde beschlagnahmt.

© dpa-infocom, dpa:220115-99-721918/2

( dpa )