Kriminalität

S-Bahnhof Neukölln: Obdachloser bewusstlos geschlagen

S-Bahnhof Neukölln (Archivbild)

S-Bahnhof Neukölln (Archivbild)

Foto: pa

Drei Männer haben einen Obdachlosen im S-Bahnhof Neukölln angegriffen. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

Berlin. Ein Obdachloser ist am Sonnabend am S-Bahnhof Neukölln von drei Männern bewusstlos geschlagen worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, wurde der 24 Jahre alte Obdachlose von einem Mann aus einer Dreiergruppe am Bahnsteig angesprochen. Der Mann soll ihn überredet haben, mit der Gruppe zu kommen.

Nach wenigen Schritten hätten ihn die anderen beiden Männer angegriffen, die hinter dem 24-Jährigen liefen. Das Trio schlug und trat auf den Obdachlosen ein, sodass dieser das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, waren die Angreifer bereits geflüchtet. Rettungskräfte brachten den 24-Jährigen mit Verdacht auf Kiefer- und Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus.

Obdachloser bewusstlos geschlagen: Bundespolizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und sucht nun nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder den unbekannten Angreifern machen können. Laut Angaben des Obdachlosen handelt es sich bei den Unbekannten um drei Männer im Alter zwischen ca. 19 und 28 Jahren mit südländischem Aussehen.

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Rufnummer 030 / 297779 0 sowie der kostenlosen Servicenummer 0800 / 6 888 000 entgegen. Darüber hinaus kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

( BM/JP )