Blaulicht-Blog

Fußgängerin beim Rückwärtsfahren erfasst - schwer verletzt

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Foto: dpa

In unserem Blog finden Sie aktuelle Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Berlin und Brandenburg von Mittwoch, 8. Dezember 2021.

Westend: Fußgängerin beim Rückwärtsfahren erfasst - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Westend (Charlottenburg-Wilmersdorf) wurde am Dienstagnachmittag eine Fußgängerin schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr eine 47-Jährige gegen 12.30 Uhr in der Heerstraße mit ihrem VW rückwärts, um in eine Parklücke zu fahren, und erfasste hierbei die 82-Jährige, die gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Die Fußgängerin erlitt innere Verletzungen und Verletzungen am Kopf. Rettungskräfte brachten sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Marienfelde: 18-Jähriger mit Messerstichen verletzt

In Marienfelde wurde ein 18-Jähriger am Dienstagabend mit mehreren Messerstichen verletzt. Nach bisherigem Erkenntnisstand lief der Heranwachsende kurz vor 21 Uhr die Malteserstraße entlang, als ihm an der Symeonstraße zwei Männer entgegenkamen. Nach Angaben des 18-Jährigen sei er von einem der Männer angerempelt und nach Geld aufgefordert worden. Er weigerte sich, daraufhin wurde ihm ins Gesicht geschlagen. Er schlug zurück, da stach der andere Unbekannte mehrfach mit einem Messer auf ihn ein. Der Angegriffene wurde an beiden Beinen, einem Arm und im Gesicht verletzt. Stark blutend konnte er zwei Helfende informieren, die die Feuerwehr und Polizei alarmierten. Der Verletzte, bei dem ihm Rahmen einer freiwilligen Atemalkoholkontrolle ein Wert von etwa 1,5 Promille gemessen wurde, kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Angreifer entkamen unerkannt.

Frankfurt/Oder: Ein Toter bei Lauben-Brand

Bei einem Brand in einer Gartenlaube in Frankfurt (Oder) ist ein Mensch ums Leben gekommen. Die Identität ist noch unbekannt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Es sei auch noch unklar, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handle, sagte eine Polizeisprecherin. Kriminaltechniker sollen die Ursache des Brandes am Dienstagmorgen im Ortsteil Rosengarten herausfinden. Die Mordkommission ermittelt.

( dpa/BM )